Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

A1, Nr. 156† St. Johannis, Prioratshof 1585, 1590

Beschreibung

Steinquader in einem Bogen mit einem Wappen1) und einer Jahreszahl darüber. Jahreszahl und zwei Wappen2) auf dem Sturz eines Kamins.

  1. 1 · 5 · 8 · 51590

Anmerkungen

  1. Wappen der Ilse von Saldern (Rose); vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 6, Abt. 11, S. 50 u. Tafel 29.
  2. Wappen des Fritze von der Schulenburg (viergeteilt: 1. u. 4. drei Vogelkrallen 2:1, 2. u. 3. schreitender wechselfarben gevierter Ochse mit einer mit Fahnen besteckten Krone); vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 2, Abt. 9, S. 15 u. Tafel 17. Wappen Saldern wie Anm. 1. Zu dem Ehepaar vgl. u. a. Nr. 622.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 135, Teil 1 (o. P., Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, A1, Nr. 156† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009a1015606.