Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1163 Dom St. Blasii 1670

Beschreibung

Sarg des Prinzen Leopold Karl von Braunschweig-Lüneburg. Blei. Der Sarg ist zusammen mit anderen Kindersärgen in einem Turmraum des Domes aufgestellt. Oben auf dem Sargdeckel verläuft zeilenweise die Inschrift A, die heute im unteren Teil stark verwittert ist. Auf der einen Längsseite des Sargdeckels die Inschrift B, auf der anderen Längsseite die Inschrift C. Alle Inschriften sind in einer Konturschrift eingraviert. Auf den Schmalseiten des Sargkastens je ein plastisches mehrteiliges Vollwappen, auf den Längsseiten je zwei eingravierte mehrteilige Vollwappen links und rechts eines vollplastischen Löwenkopfes mit Tragring im Maul.

Maße: H.: 50 cm; L.: 88 cm; B.: 32 cm; Bu.: 1 cm (A), 2 cm (B, C).

Schriftart(en): Kapitalis.

Sabine Wehking [1/4]

  1. A

    LEOPOLDUS / CAROLUS DUX / BRUN(SVICENSIS) ET / LUNAEB(URGENSIS) NA/TUS EST BEVE/RAE AD VISUR/GIM D(IE) 30 IAN(UARII) (DOMINICA)a) SEPTUAG(ESIMAE) / H(ORA) 3 MAT(UTINA) 16 · 70 / PATRE FERDI/NANDO AL/BERTO D(UCE) B(RUNSVICENSI) ET / LUN(EBURGENSI) MATRE / CHRISTINA D(UCISSA) B(RUNSVICENSI) / ET LUN(EBURGENSI) NA/TA PRINCIPIS/SA HASSIA / RENATUS D(IE) 15 / FEB(RUARII) (FERIA TERTIA)a) DENAT/US IBIDEM / D(IE) 3 . MARTII H(ORA) 7 . VESP(ERTINA) (FERIA QUINTA)a) / AETATIS M(ENSES) 1 . D(IES) / 1 . H(ORAS) 16 . REQUI/ESCAT IN PA/CE RESUR/RECTIONEM / EXPECTANS / MORTUORUM / CONIUNCTI/ONEMQUE / ANIME / CUM / CORPORE / ET PLENA/RIAM BEA/TITUDI/NEM AMEN

  2. B

    IOP . 14 . V . 1 . 2 : 5 / DER · MENSCH · VOM · WEIBE · GEBORN · LEBT · / KVRTZE · ZEIT · VND · IST · VOLL · VNRVHE · GEHET · / AVF · WIE · EINE · BLVME · VND FELLET · AB · FLEVCHT · WIE · EIN · / SCHATTEN · VND · BLEIBET · NICHT · ER · HAT · SEINE · BESTIMTE · ZEIT · / DIE · ZAL · SEINER · MONDEN · STEHEN · BEY · DIR · DV · HAST · EIN · ZIEL · / GESEZT · DAS · WIRD · ER · NICHT · VBERGEHEN · 1)

  3. C

    MARCI · 10 · V · 14 · / IESVS · SPRACH · LASSET · DIE · KINDELEIN · ZV · MIHR · KOMMEN · VND · WEHRET · IHNEN · / NICHT · DEN · SOLCHER · IST · DAS · REICH · / GOTTES · 2)

Übersetzung:

Leopold Karl, Herzog von Braunschweig und Lüneburg, wurde geboren in Bevern an der Weser am 30. Tag des Januar, am Sonntag Septuagesimae um 3 Uhr morgens 1670. Sein Vater ist Ferdinand Albert, Herzog von Braunschweig und Lüneburg, seine Mutter Christina, Herzogin von Braunschweig und Lüneburg, geborene Prinzessin von Hessen. Er wurde getauft am Tag des 15. Februar, einem Dienstag. Er starb ebenda am 3. Tag des März, einem Donnerstag, um 7 Uhr abends im Alter von einem Monat, einem Tag und 16 Stunden. Er ruhe in Frieden in Erwartung der Auferstehung der Toten und der Vereinigung der Seele mit dem Körper und der vollkommenen Glückseligkeit. (A)

3)
Wappen:
Braunschweig-LüneburgHessen-Kassel4)
MecklenburgSachsen-Lauenburg
NassauPfalz-Zweibrücken

Kommentar

Bei diesem Sarg handelt es sich um den einzigen in der Grablege der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg, der noch in den Berichtszeitraum fällt.

Textkritischer Apparat

  1. Als Symbol wiedergegeben.

Anmerkungen

  1. Hi. 14,1f. u. 5.
  2. Mk. 10,14.
  3. Zum Zeitpunkt der Bearbeitung standen die Särge so eng beeinander und mit einer Seite an der Wand, daß weder das Wappen Braunschweig-Lüneburg auf der einen Schmalseite, noch die sehr dünn eingravierten Wappen der Längsseiten genau blasoniert werden konnten. Da die im Turmraum aufgestellten Särge sehr brüchig sind, konnten sie nicht umgesetzt werden, ohne Beschädigungen zu verursachen. Angabe der Wappen nach der Sammlung Sack, Nr. 129, Teil 1 (o. P.).
  4. Wappen Hessen-Kassel (gespalten und zweimal geteilt, mit Herzschild (Hessen) belegt; 1. Hersfeld, 2. Ziegenhain, 3. Katzenellnbogen, 4. Dietz, 5. Nidda, 6. Schaumburg). Vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 1, Abt. 1, S. 32 u. Tafel 59.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 129, Teil 1 (o. P., Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1163 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0116308.