Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1062† St. Andreas 1657

Beschreibung

Grabplatte des Hermann Lucken und der Anna Twedorp. Es handelte sich um einen kleinen querrechteckigen Stein, über den zeilenweise die Inschrift verlief.1)

Inschrift nach der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ANNO MDCLVII . DEN / 18 . IVLII IST HERMAN / LVCKEN VND DEN 19 . / IVLII ANNA TWEDORFS / SEINE EHELICHE HAVSFRAW / ALHIER BEYGESETZET / WORDEN

Kommentar

Hermann Lucken war der Sohn des Braunschweiger Bürgermeisters Heinrich Lucken und seiner Ehefrau Barbara von Vechelde. Er heiratete im September 1628 Anna Twedorp, die Tochter des Reinhard Twedorp und der Margarethe Elers.2) Der Umstand, daß Hermann Lucken und seine Ehefrau an zwei aufeinanderfolgenden Tagen starben, deutet darauf hin, daß sie Opfer der in diesem Jahr in Braunschweig grassierenden Pest wurden.

Anmerkungen

  1. Angaben nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 128, p. 187 (Zeichnung).
  2. Vgl. die Stammtafeln der Familie Twedorp (Zweidorf), NSTA Wolfenbüttel, 36 Alt 180.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 128, p. 39 u. p. 187 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1062† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0106204.