Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1041† St. Katharinen 1655

Beschreibung

Grabplatte über dem Erbbegräbnis der Familie Rumpf auf dem Kirchhof. Um den Rand des Steins verlief eine Inschrift. Im Innenfeld oben zwei Wappen.1)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ANNO . 1655 . DEN 15 . JANUARIJ / HAT JOHAN PHILIP RUMPF FÜR SICH UND SEINE ER-/BEN DIESEN ERB-/GRABSTEIN AN DIESEN ORT LEGEN LASSEN

Wappen:
Rumpf2)Huffen3)

Kommentar

Johann Philipp Rumpf starb am 11. März 1680.4) Bei dem zweiten Wappen auf der Grabplatte handelte es sich um das der Ehefrau Rumpfs, Anna Huffen (vgl. Nr. 894).

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 326.
  2. Wappen Rumpf (von zwei Pfeilen kreuzweise durchbohrtes Herz). Wappenbeschreibungen nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, ebd.
  3. Wappen Huffen (geteilt, oben Mohrenkopf, unten zwei Balken).
  4. Angabe nach der Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 127.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 127 u. p. 326 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1041† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0104102.