Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1022 Städtisches Museum vor 1653

Beschreibung

Drei Fragmente einer ehemals viereckigen, bemalten Glasscheibe.1) Erhalten ist nur noch der untere Teil der Scheibe mit einem weiß/gelben Schriftband und der Inschrift darauf, die eine Beischrift zu einem Wappen bildete.

Maße: B. (der gesamtem Scheibe): 8,5 cm; Bu.: 0,8 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. WILHELM · V(ON) · BROITZEM ·

Kommentar

Wahrscheinlich handelt es sich bei der Glasmalerei um das Wappenbild des Wilhelm von Broitzem, der im Jahr 1602 geboren wurde und 1652 verstarb. Verheiratet war er seit 1636 mit Lucia Breier.2)

Anmerkungen

  1. Ohne Inventarnummer, nicht in der alten Inventarkartei des Städtischen Museums verzeichnet.
  2. Vgl. Reidemeister, Genealogien, S. 37.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1022 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0102206.