Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 903† St. Katharinen 1641

Beschreibung

Grabplatte über dem Erbbegräbnis der Familie Kalm. Der Stein lag auf dem Kirchhof. Die Inschrift verlief um den Rand der Platte, im Innenfeld ein Wappen.1)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ANNO 1641 . DEN 18 . / DECEMBER HAT IVRGEN KALM DIESEN / ERBGRABSTEIN / HIER LEGEN LASSEN

Wappen:
Kalm2)

Kommentar

Jürgen Kalm, der mit seiner Cousine Katharina Kalm verheiratet war, starb im Jahr 1657 an der Pest.3)

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 314.
  2. Wappen Kalm (Schild geteilt, davor wechselfarbener steigender Löwe). Nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, ebd. Vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 2, Abt. 2, S. 6 u. Tafel 4.
  3. Reidemeister, Genealogien, S. 95, u. Mack, Personenkartei.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 147 u. p. 314 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 903† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0090306.