Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 901† St. Andreas 1641

Beschreibung

Grabplatte des Hans Müller. Der Stein lag auf dem Andreaskirchhof. Die Inschrift stand unter zwei Wappen.1)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ANNO . 1641 DEN 31 . OCTOBER / IST DER ERBAR UND FURNEH-/MER HANS MÜLLER IM 44 . / JAHR SEINES ALTERS IN GOTT / DEM HERRN SANFT UND SEE/LIGLICHEN ENTSCHLAFFEN

Wappen:
Müller2)Rörhandt3)

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Sammlung Sack, Nr. 128, p. 58.
  2. Wappen Müller (Zweig mit drei Eicheln). Wappenbeschreibungen nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 128, p. 173.
  3. Wappen Rörhandt (Hand).

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 128, p. 58 u. p. 173 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 901† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0090108.