Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 882† St. Andreas 1639

Beschreibung

Abendmahlskanne. Über den Verbleib ist nichts bekannt. Die Inschrift A befand sich auf dem Deckel der Silberkanne, darunter ein Wappen. Auf der Wandung die Inschrift B und zwei Wappen.1)

Inschriften nach der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis (B).2)

  1. A

    Jungfrau Dorothea Reichen

  2. B

    CURD V(ON) DAMM ILSA REICHEN / 1639 . 10 NOV(EMBER)

Wappen:
Reiche3)
Reiche3)Damm4)

Kommentar

Dorothea Reiche wurde im Jahr 1593 als Tochter des Braunschweiger Ratsherrn Henning Reiche und der Ilsa Schorkop geboren. Sie heiratete erst 1643 im Alter von 50 Jahren den Braunschweiger Kaufmann und Ratsherrn Georg Achtermann (vgl. Nr. 800). Am 30. Mai 1656 starb sie und wurde in St. Andreas begraben.5)

Zu Curt von Damm und Ilsa Reiche, einer Schwester der Dorothea Reiche, vgl. Nr. 929.

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Sammlung Sack, Nr. 128, p. 123.
  2. Die Wiedergabe der Inschriften folgt der Version in der Sammlung Sack, Nr. 128, p. 123.
  3. Wappen Reiche (Januskopf). Wappenbeschreibungen nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 128, p. 165.
  4. Wappen Damm (steigender Hund mit Halsband). Vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 2, Abt. 2, S. 4 u. Tafel 2.
  5. Die biographischen Angaben nach der Leichenpredigt, Roth, Auswertungen, Nr. 3905.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 128, p. 24 u. 123.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 882† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0088201.