Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 878† St. Ulrici-Brüdern 1638

Beschreibung

Leuchterkrone aus Messing. Die von zwei Reihen von Leuchterarmen umgebene Krone hing bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs im Chor. Über ihren Verbleib ist nichts bekannt. Sie trug an nicht näher bezeichneter Stelle eine Inschrift. Bekrönt wurde der Leuchter durch einen Doppeladler.1)

Inschrift nach der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. HANS PENSLIN ANNO 1638

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach Jünke, Zerstörte Kunst, S. 97.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 104, 124 u. 163.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 878† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0087802.