Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 873 Städtisches Museum 1638

Beschreibung

Sargschild der Kupferschmiede.1) Kupfer, getrieben und bemalt. Auf dem von einem Kranz umgebenen Schild in der Mitte ein Kruzifix mit dem auf einem Schriftband befindlichen Titulus A. Darüber die Inschrift B. Die Inschrift C unter dem linken Kreuzbalken, die Inschrift D unter dem rechten Kreuzbalken. Alle Inschriften erhaben und vergoldet.

Maße: Dm.: 30,2 cm; Bu.: 0,5 cm (A), 0,7 cm (B), 0,6 cm (C, D).

Schriftart(en): Kapitalis.

Sabine Wehking [1/1]

  1. A

    I(ESVS) N(AZARENVS) R(EX) I(VDAEORVM) 2)

  2. B

    DER KOPPERSCHMIDE SCHILDT / · 1 · 6–3–8 ·

  3. C

    · JOHAN · 3 · / ALSO HAT GOTT DIE / WELDT GELIBET DAS / ER SEINEN EINGEBO/REN SOHN GAB AVF DASa) / ALLE DIE AN IHN GLE/VBEN NICHT VERLO/REN WERDEN SON/DERN DAS EWIGE / LEBEN HABEN 3)

  4. D

    · JOHAN · 3 · / GLEICHWIE MOISES IN / DER WVSTEN EINE / SCHLANGE ERHOET / HAT ALSO MVS DES ME/NSCHEN SOHN ERHO/HET WERDEN AVF / DAS ALLE DIE AN IHN / GLEVBEN NICHT / VERLOREN WER/DEN 4)

Textkritischer Apparat

  1. DAS] Das S kleiner unter die Zeile gestellt.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Cga 596b.
  2. Io. 19,19.
  3. Jh. 3,16.
  4. Jh. 3,14f.

Nachweise

  1. Fuhse, Handwerksaltertümer, S. 140 (B).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 873 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0087302.