Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 857† Dom St. Blasii 1636

Beschreibung

Grabplatte der Friedeke von Bülow. Der Stein lag im nördlichen Seitenschiff. Die Inschrift befand sich in der Mitte der Platte, um sie herum waren 18 Wappen angeordnet.1)

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. FRIDEKE HEINR(ICH) V(ON) BÜLOW / AUF KREMKEN U(ND) HELMSDORFF U(ND) / FR(AU) EULALIEN V(ON) VELTHEIM / TOCHTER DEREN EHEMANN WAR / FRITZ VON MÖLLENDORFF AUF / HOHENGÖREN DEM SIE 1635 . / D(EN) 5 . NOV(EMBER) VERMÄHLT WORDEN / †a) 6 . OCTOBR(IS) 1636 .

Wappen2)
MöllendorfBülow
BülowVeltheim
AssenburgSaldern
BartenslebenSchwicheldt
AlvenslebenAsseburg
BodendieckOppershausen
HarenbergRutenberg
VeltheimSteinberg
WendenWestphalen

Textkritischer Apparat

  1. Anstelle des Kreuzes in Sammlung Sack, Nr. 129, Teil 3, p. 53, starb d.

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach der Zeichnung in der Sammlung Sack, Nr. 129, Teil 1 (o. P.).
  2. Die Wappen sind in der Sammlung Sack, ebd., nur namentlich bezeichnet.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 129, Teil 1 (o. P., Zeichnung) u. Teil 3, p. 53.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 857† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0085700.