Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 810†? Städtisches Museum 1627

Beschreibung

Glashumpen des Lakenmacheramtes.1) Der bemalte Humpen, über dessen Verbleib nichts bekannt ist, zeigte in zwei Reihen übereinander je vier rechteckige Felder, darin die sieben deutschen Kurfürsten und der Kaiser zu Pferd mit Beischriften.

Inschrift nach der Inschriftensammlung Mack.

Maße: H.: 25,5 cm; Dm.: 6,3 cm (oben).2)

Schriftart(en): Fraktur.

  1. Trier // Cöln // Mentz · 3 · a) // Rom(ischer) Kaiser // Böhmen // Pfalz // Sachsen // Brandenburg · 8 . a) / 1 . 6 . 2 . 7 .

Textkritischer Apparat

  1. Die Bedeutung der Ziffern ist nicht geklärt. Möglicherweise bezieht sich die 3 auf die Anzahl der geistlichen Kurfürsten und die 8 auf die Gesamtzahl der Kurfürsten.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Cga 19.
  2. Maßangaben nach Fuhse, Handwerksaltertümer, S. 242.

Nachweise

  1. Fuhse, Handwerksaltertümer, S. 242, Abb. 231.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 810†? (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0081006.