Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 787† Werder 33 1624

Beschreibung

Hausinschrift.1) Das Haus wurde im Jahr 1893 abgerissen. Die Inschrift befand sich auf einem Schwellbalken.

Inschrift nach Steinacker.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. 1624 ANNA SLOTEN HEINRICH LOPKENS NACH GELASSENE WITTWE

Kommentar

Heinrich Lopken ist seit dem Jahr 1598 als Mitglied der Bäckergilde im Hagen nachweisbar, in den Jahren 1602 und 1616 als Gildemeister.2) Das Haus Werder 33 befand sich seit der Mitte des 16. Jahrhunderts im Besitz der Familie Lopken.3)

Anmerkungen

  1. Nro. 1474.
  2. Jesse, Bäckerhandwerk, S. 86.
  3. Meier, Häuserbuch, Bd. 2, fol. 71r.

Nachweise

  1. Steinacker, Häuserkatalog.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 787† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0078705.