Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 731(†) St. Ulrici-Brüdern 1609, 1611

Beschreibung

Hölzerner Deckel des Taufsteins, steinerner Sockel der Taufe, eisernes Gitter um die Taufe. Der Deckel wurde im Jahr 1770 entfernt.1) Die Inschrift A befand sich am Rand des Deckels, in der Mitte zwei Wappenschilde. Die Jahreszahl B stand an dem heute erneuerten steinernen Sockel des Taufbeckens. Die Inschrift C auf einem Schild in dem eisernen Gitterwerk, das die Taufe umgibt, in weit vorspringenden plastischen Buchstaben und Ziffern.

Inschrift A nach der Sammlung Sack,2) B nach der Inschriftensammlung Mack.

Maße: Bu.: 2 cm.

Schriftart(en): Kapitalis (C).

Sabine Wehking [1/1]

  1. A†

    Dis hat Franz Calm der älter und Anna Preutzen S(eine) E(hlige) H(aus) F(rawe) verehrt 1609

  2. B†

    1611

  3. C

    M . H . A . / 1611

Kommentar

Die Initialen der Inschrift C stehen für den Bückeburger Meister Hans Anger, der das Gitterwerk anfertigte.3) Von Anger stammt auch das Gitterwerk am Lettner der Brüdernkirche (vgl. Nr. 651).

Anmerkungen

  1. Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 124.
  2. Die Wiedergabe der Inschrift folgt der Version in der Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 162.
  3. Fuhse, Schmiede, S. 22.

Nachweise

  1. Inschriftensammlung Mack.
  2. Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 103 (A), p. 124 (A) u. p. 163 (A).
  3. Schmidt, Brüdernkirche, Sp. 747 (C).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 731(†) (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0073102.