Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 610† Langedammstr. 7 1587, nach 1629, 1647

Beschreibung

Hausinschriften.1) Das Haus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Jahreszahl A befand sich an einem Durchgang zum Hof, die Inschrift B auf einem Balken über dem Durchgang des Hinterhauses zum Ölschlägern. Die Inschrift C auf dem mit einem Ornamentfries verzierten Schwellbalken des vorgekragten ersten Obergeschosses am rechten Seitengebäude auf der Hofseite.2)

Inschrift A nach der Sammlung Sack, B und C nach Photographien.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. A

    1587

  2. B

    ILSA HEINEMAN · K(AEMMERER) · LVDOLPHI IVTENS a) W(ITWE) ·

  3. C

    HENNI · IVTEN · DORTIA · CRVLL · ANNO · 1647

Kommentar

Das Haus war in den Jahren 1544 bis 1691 im Besitz der Familie Juten.3) Ludolph Juten gehörte in den Jahren 1606 bis 1615/16 dem Rat der Stadt an.4) Er wird auch in einer Inschrift an der Kanzel von St. Magni (vgl. Nr. 794) aus dem Jahr 1626 als camerarius genannt. Ludolph Juten starb im August 1629, die Inschrift B muß also nach diesem Zeitpunkt entstanden sein.5)

Henning Juten fungierte in den Jahren 1658 bis 1668 als Gerichtsherr der Altenwiek und von 1668 bis 1670 als Bruchkämmerer. Er starb im Mai 1670.6)

Textkritischer Apparat

  1. LVDOLPHI IVTENS] LVDOLPH H IWEVES Steinacker.

Anmerkungen

  1. Nro. 2157.
  2. Eine weitere Inschrift aus dem Jahr 1517 am Vorderhaus (vgl. DI 35, Stadt Braunschweig 1, Nr. 362).
  3. Meier, Häuserbuch, Bd. 3, p. 18.
  4. Spieß, Ratsherren, S. 140.
  5. Personenkartei Mack.
  6. Spieß, Ratsherren, S. 140.

Nachweise

  1. Photographien: NLD Hannover, o. Nr. Städtisches Museum, Topographische Sammlung (B, C).
  2. Sammlung Sack, Nr. 90, Teil 2, p. 31 (A).
  3. Steinacker, Häuserkatalog (B, C).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 610† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0061004.