Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 593† St. Andreas 1584

Beschreibung

Leuchterkrone. Messing. Bei der Leuchterkrone dürfte es sich um den 24armigen Leuchter handeln, der sich noch im Jahr 1943 in der Andreaskirche befand. Über seinen Verbleib ist nichts bekannt.1) Die Inschrift verlief unten um die Leuchterkrone. Oben in dem Leuchter stand eine Figur des Apostels Andreas.

Inschrift nach der Sammlung Sack.

  1. Kunzea) Behme hat mich gegossen Anno . 1584 .

Kommentar

Zu Cord Beme vgl. die Leuchterkrone im Städtischen Museum (Nr. 530).

Textkritischer Apparat

  1. Kunze ist ebenso wie Cord eine Kurzform für ‘Konrad’.

Anmerkungen

  1. Vgl. Jünke, Zerstörte Kunst, S. 11 u. 38. Abb. ebd.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 128, p. 186.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 593† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0059309.