Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 575(†) Städtisches Museum / Reichsstr. 18 1580, 1650–1656

Beschreibung

Hausinschriften.1) Das Haus wurde Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen. Die erhaben ausgeführte Inschrift A steht auf einem ehemals am Hinterhaus angebrachten Schwellbalken, der sich heute im Städtischen Museum befindet.2) Zwischen den Initialen und der Jahreszahl ein Wappenschild, links oben neben der Inschrift eine Hausmarke (H16). Der Anbringungsort von Inschrift B ist nicht überliefert.

Inschrift B nach Steinacker.

Maße: H.: 25 cm; B.: 141 cm; Bu.: 7 cm (A).

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. A

    H   B / · 1 · 5 ·   · 8 · 0 ·

  2. B †

    HANS BRAND

Wappen:
Becker3)

Kommentar

Die Initialen HB stehen für Hans Becker, der im Jahr 1555 als Besitzer des Gebäudes nachzuweisen ist.4) Hans Becker gehörte der Gilde der Beckenwerker an.5) Dem in der Inschrift B genannten Hans Brandes gehörte das Haus in den Jahren 1650 bis 1656.6)

Anmerkungen

  1. Nro. 1129.
  2. Inv. Nr. Ccc 125.
  3. Wappen Becker (offene Schere). Vgl. Meier/Kämpe, Heraldische Untersuchungen 1903, S. 29.
  4. Vgl. Meier, Häuserbuch, Bd. 2, fol. 28v.
  5. Vgl. Fuhse, Schmiede, S. 120, u. Bergholtz, Beckenwerkergilde, S. 61.
  6. Meier, Häuserbuch, Bd. 2, fol. 28v.

Nachweise

  1. Steinacker, Häuserkatalog.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 575(†) (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0057500.