Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 560† Hagenmarkt 27 1578, nach 1611

Beschreibung

Hausinschriften.1) Das Gewandhaus des Hagens wurde im Jahr 1862 abgerissen. Die Jahreszahl A und die Inschrift B befanden sich am Obergeschoß des Hauses. Die Inschrift B war in goldener Farbe ausgeführt.

Jahreszahl A nach Beck, Inschrift B nach der Leichenpredigt für Georg von Rethem.

Schriftart(en): Kapitalis (B).

  1. A

    1578

  2. B

    PRINCIPIVMa) DISCORDIAE EST ALIQVID COMMVNE SVVM FACERE 2)

Übersetzung:

Der Anfang der Zwietracht ist es, etwas als sein Eigentum zu beanspruchen, was allen gehört. (B)

Kommentar

Seiner Leichenpredigt zufolge ließ Georg von Rethem (vgl. Nr. 1165), der 1611 zum Bürgermeister des Hagens gewählt wurde, während seiner Amtszeit die Inschrift B in vergoldeten Buchstaben am Rathaus des Hagens anbringen. Der Umstand, daß diese Inschrift öffentliches Ärgernis erregte, deutet darauf hin, daß Georg von Rethem mit der Anbringung der Inschrift auf einen konkreten Vorgang der Braunschweiger Tagespolitik Bezug nahm. In der Leichenpredigt wird dies nur angedeutet: Warumb aber dieses auff dem Hagenmarckt also herfur leuchtende recht guldne monitum dem seel. Herrn Burgermeister damahls bey etlichen Mißgunst veruhrsachet und ihm ubel gedeutet worden werden andere zu sagen wissen.3)

Textkritischer Apparat

  1. PRINCIPIVM] PRINCIPVM alle Überlieferungen. Möglicherweise gehen die anderen Überlieferungen alle auf die Leichenpredigt zurück und überliefern deshalb den Fehler weiter.

Anmerkungen

  1. Nro. 2105.
  2. Vgl. Walther, Proverbia sententiaeque, Bd. 3, Nr. 22429b: Principium discordie est aliquid ex communi proprium facere u. Nr. 22430a: Principium est discordie ex communi facere proprium.
  3. Leichenpredigt für Georg von Rethem, SUB Göttingen, Conc. fun. 208, Nr. 18, S. 43.

Nachweise

  1. Leichenpredigt für Georg von Rethem, SUB Göttingen, Conc. fun. 208, Nr. 18, S. 43 (B).
  2. Beck, H III, 1,15,fol. 93.
  3. Sammlung Sack, Nr. 90, Teil 2, p. 30 (A); Nr. 136, Teil 1, p. 69 (B).
  4. Schiller, Architectur, S. 116 (A).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 560† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0056003.