Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 554† St. Ägidien 1577

Beschreibung

Grabdenkmal der Magdalena von Veltheim. Die – sicherlich nur in Auszügen wiedergegebene – Grabschrift für Magdalena von Veltheim findet sich lediglich bei Oeynhausen. Inwieweit der dort wiedergegebene Text mit der verlorenen Grabschrift übereinstimmt, läßt sich nicht sicher beurteilen.

Inschrift nach Oeynhausen.

  1. A(nno) D(omini) 1577 20 October starb Magdalene v(on) Veltheim vidua Matthiae v(on) d(er) Schulenburg

Wappen1)
SchulenburgVeltheim
BülowSchwichelt
LuheOppershausen
MaltzahnRutenberg

Kommentar

Magdalena von Veltheim war die Tochter des Achatz von Veltheim und der Adelheid von Schwichelt.2)

Anmerkungen

  1. Die Wappen sind bei Oeynhausen nur namentlich aufgeführt.
  2. Sta Braunschweig, H VIII A, Nr. 5080.

Nachweise

  1. Oeynhausen, Grabinschriften, fol. 72r.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 554† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0055408.