Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 551† Gördelingerstr. 47 2./3. V. 16. Jh.

Beschreibung

Hausinschrift.1) Das Haus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Inschrift war unterhalb eines Schwellbalkens zwischen den Knaggen aufgemalt. Sie ist lediglich in der Inschriftensammlung Mack überliefert. Die Herkunft der Überlieferung konnte nicht geklärt werden. Dem Häuserkatalog Steinacker zufolge war der Fachwerkaufbau des in seinen beiden unteren Geschossen massiven Hauses schon vor dem Zweiten Weltkrieg modernisiert.

Inschrift nach der Inschriftensammlung Mack.

  1. All · wat · du · deist · / bedenck · / din · end · / grupt · wistlick · an · / und · wes · / behend · / wes · vorsichtich · / und holdt / dy schlecht · / wes · ock · nicht · / tho · hastick · / bedenck · dy · recht · 2)

Kommentar

Die Datierung auf das zweite oder dritte Viertel des 16. Jahrhunderts gründet sich darauf, daß die Inschrift noch durchgängig niederdeutsche Sprachmerkmale aufweist.

Anmerkungen

  1. Nro. 88.
  2. ‘Bei allem, was du tust, bedenke dein Ende, greif es überlegt an und sei behende, sei vorsichtig und halte dich einfach, sei auch nicht zu hastig, überlege es dir richtig.’

Nachweise

  1. Inschriftensammlung Mack.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 551† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0055104.