Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 536† Neustadtrathaus 1571, 1573, 1639

Beschreibung

Bauinschriften.1) Das Neustadtrathaus wurde Ende des 18. Jahrhunderts unter Verwendung älterer Bauteile vollständig umgebaut. Dieser im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigte Bau wurde in den Jahren 1972 bis 1974 rekonstruiert. Von den Inschriften ist keine mehr erhalten. Die Jahreszahl A stand zusammen mit dem Stadtwappen im Nordgiebel; die gleiche Jahreszahl (B) auch an einem Kamin in der kleinen Dornse im ersten Obergeschoß, in der Mitte des Rollwerkaufsatzes das Wappen der Neustadt. Die Jahreszahl C befand sich in der hölzernen Einfassung über der Tür der kleinen Dornse links und rechts vom Stadtwappen, darunter die Inschrift D. Das Baudatum E über einem Durchgang im Keller.

Inschriften nach Steinacker.

Schriftart(en): Kapitalis (D).

  1. A

    1571

  2. B

    1571

  3. C

    15/73

  4. D

    · ALLEIN · GODT · DIE · EHR · / 1573

  5. E

    1639

Anmerkungen

  1. Nro. 1395. Vgl. a. DI 35 (Stadt Braunschweig 1), Nr. 94.

Nachweise

  1. Steinacker, Häuserkatalog.
  2. Meier/Steinacker, Kunstdenkmäler, S. 46 (A–C, E), Abb. 79 (C, D).

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 536† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0053600.