Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 487† Steinweg 11 nach 1556, vor 1560

Beschreibung

Wappenstein in der Rückwand des Hauses.1) Über dem Wappenschild2) Initialen, darunter der Name des Bauherrn und die Jahreszahl. Die Inschrift und der Wappeninhalt sind nur in der Inschriftensammlung Mack überliefert, die Herkunft der Überlieferung konnte nicht geklärt werden.

Inschrift nach der Inschriftensammlung Mack.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. A . H / AVTOR HORNBORCH / 155[.]

Wappen:
Hornburg3)

Kommentar

Autor von Hornburg wurde am 2. Februar 1522 geboren und starb am 20. Mai 1585. Verheiratet war er mit Mette Kemmers.4) In den Jahren 1568 bis 1583 fungierte er als Bruchkämmerer des Hagens.5) Als Besitzer des Hauses Steinweg 11 ist Autor von Hornburg seit 1557 nachzuweisen.6)

Anmerkungen

  1. Nro. 1906.
  2. Ein Wappenstein von diesem Haus, der das Wappen Hornburg trägt, wurde im Jahr 1894 in das Städtische Museum verbracht (Inv. Nr. Ccd 15). Ob es sich dabei um den mit der Inschrift in Verbindung stehenden Wappenschild handelt oder um einen zweiten, der an anderer Stelle angebracht war, läßt sich nicht klären.
  3. Wappen Hornburg (Eberkopf). Vgl. Meier/Kämpe, Heraldische Untersuchungen 1903, S. 30.
  4. Vgl. Reidemeister, Genealogien, S. 78.
  5. Spieß, Ratsherren, S. 135.
  6. Meier/Kämpe, Heraldische Untersuchungen 1903, S. 30.

Nachweise

  1. Inschriftensammlung Mack.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 487† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0048707.