Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 471 Städtisches Museum 1554

Beschreibung

Brüstungstafel.1) Holz, farbig gefaßt. Die querrechteckige, seitlich und unten mit Rankenwerk versehene Brüstungstafel stammt von einer Prieche im südlichen Seitenschiff der Brüdernkirche. Auf der Tafel ein Wappenschild, darin Zirkel, Winkelmaß und Hobel, links und rechts des Schildes eine Inschrift in erhabenen vergoldeten Buchstaben auf schwarzem Grund. Unten im Rankenwerk eine Kartusche mit einem Renovierungsvermerk aus jüngerer Zeit.2)

Maße: H.: 49 cm; B.: 82 cm; Bu.: 2,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Sabine Wehking [1/1]

  1. ALLE DVSSE ARBEIT THO / DVSSER PRICHEN HEFT / DAT GANTZE DISKER HANT/WARCK DEM RADE VNDE / DEM GEMENE BESTEN THO / EINER VORERIN GEMACHT AM / MANTE OCTOBER 15543)

Kommentar

Die Inschrift nimmt Bezug auf die im Jahr 1554 von den Tischlern gestiftete und durchgeführte Erneuerung der Prieche im südlichen Seitenschiff der Brüdernkirche.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Ccc 13.
  2. RENOVATVM / 1678.
  3. ‘Alle diese Arbeit an dieser Prieche hat das ganze Tischlerhandwerk dem Rat und dem gemeinen Besten zur Verehrung gemacht im Monat Oktober 1554.’

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 133, Teil 1, p. 165 (Zeichnung).
  2. Schmidt, Brüdernkirche, Sp. 742.
  3. Schiller, Brüdernkirche, S. 172.
  4. Schiller, Architectur, S. 155.
  5. Schröder/Aßmann, Stadt Braunschweig, 2. Abt., S. 158f.
  6. Fuhse, Handwerksaltertümer, S. 230.
  7. Mack, Bildzyklen, S. 9.
  8. Abb.: Hellwag, Tischlerhandwerk, Anhang S. 23.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 471 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0047102.