Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 451† St. Ägidien 1547

Beschreibung

Grabdenkmal des Ulrich von Weferling. Die Inschrift des Grabdenkmals, an dem sich acht Wappenschilde befanden, ist lediglich bei Oeynhausen überliefert. Inwieweit der bei Oeynhausen wiedergegebene Text getreu dem Wortlaut der Inschrift folgt, läßt sich nicht beurteilen; in jedem Fall ist davon auszugehen, daß die Inschrift nur auszugsweise überliefert ist.

Inschrift nach Oeynhausen.

  1. A(nno) D(omini) 1547 Petri und Pauli1) ist gestorven de erbar Junchere Ulrich von Weferlink

Wappen2)
Weferling3)Gadenstedt
SchulenburgSchierstedt
RutenbergVeltheim
BredowBartensleben
MaltzahnSaldern
JagowEstorff
WustrowIlten
UtzeBismarck

Anmerkungen

  1. 29. Juni.
  2. Mit Ausnahme des ersten Wappens sind alle Wappenschilde nur namentlich verzeichnet.
  3. Wappen Weferling (schräge Reihe von fünf Rosen vor gespaltenem Schild). Vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 6, Abt. 6, S. 180 u. Tafel 117.

Nachweise

  1. Oeynhausen, Grabinschriften, fol. 93r.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 451† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0045108.