Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 441† Inneres Michaelistor 1541

Beschreibung

Inschriftentafel. Das Tor wurde im Jahr 1794 abgebrochen.1) Die Tafel war an der Außenseite des inneren Tores neben dem rechten Torflügel angebracht.2) Die Inschrift verlief in drei Zeilen über den Stein, zu Beginn der zweiten Zeile eine Zeigehand.

Inschrift nach der Zeichnung in der Sammlung Sack.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien.

  1. Pugna pro patria · et liber/tate · quama) maiores / peperere · Mo cccccoxlj

Übersetzung:

Kämpfe für das Vaterland und für die Freiheit, die die Vorfahren erworben haben.

Textkritischer Apparat

  1. quam] etiam Beck und Sack, Befestigungen.

Anmerkungen

  1. Spies, Bild einer Stadt, S. 48.
  2. Am Tor befand sich auch das Baudatum 1435. Vgl. DI 35 (Stadt Braunschweig 1), Nr. 110.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 56, p. 99 u. 100a; Nr. 127, p. 85 (Zeichnung).
  2. Beck, H III, 1,15, fol. 88.
  3. Sack, Befestigungen 1847, S. 282.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 441† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0044101.