Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 431 Städtisches Museum 1537, 1635–1651

Beschreibung

Schützenkette der Braunschweigischen Schützengesellschaft.1) Silber, vergoldet. Als Anhänger der Kette der auf einem Ast sitzende gekrönte Schützenvogel; er trägt einen Ring im Schnabel. An der aus verschiedenen Kettenteilen bestehenden Kette hängen zahlreiche Schilde, die überwiegend aus jüngerer Zeit stammen. Die Inschrift A steht auf dem Halsband des Vogels, die Inschrift B auf der von dem Ast abgehenden Stütze der Schwanzfedern, die Inschrift C auf dem Kronenreif, die Inschrift D innen in dem Ring im Schnabel des Vogels, die Inschrift E auf den vier Seiten der Fassung des Steines im Ring und die Inschrift F auf den beiden Seiten des blattförmigen Anhängers, den der Vogel an einer Kette um den Hals trägt. Oben in einem ovalen Medaillon vor der Brust des Vogels, dem in der Mitte ein kleiner, viereckig gefaßter Diamant aufgesetzt und ein Vollwappen eingraviert ist, Initialen (G). Auf einer der vier Seiten der Fassung des Steins die Jahreszahl H. Unter dem Medaillon ein aufgesetzter Wappenschild mit Initialen (I). An die große Kette sind als kleine Einzelkette drei kleine, miteinander verbundene querrechteckige Schilder angehängt, darauf die Inschriften J, K und L. Alle Inschriften sind graviert.

Maße: H.: 8,8 cm; B.: 14,5 cm (Schützenvogel). H.: 1,1 cm, B.: 1,8 cm (Schilder J–L). Bu.: 0,4 cm (A), 0,2 cm (B, I, K, L), 0,3 cm (C), 0,1–0,2 cm (D), 0,08 cm (E, H), 0,1–0,2 cm (F), 0,25 cm (G), 0,3 cm (J).

Schriftart(en): Minuskel mit Versal (B), Kapitalis (C–E, G, I–L), Kapitalis und Fraktur (F).

Sabine Wehking [1/3]

  1. A

    : 1537 ·

  2. B

    An(n)o · 1 · 6 · 35 ·

  3. C

    · 16 · H · O · 36 ·

  4. D

    WERNER IEGENHORST

  5. E

    · A(NN)O · // · 1 · // · 6 · // · 40 ·

  6. F

    ANNO / 1642 // Andreas / Möller die / gülden Ket/te ver/ert

  7. G

    I K

  8. H

    1651

  9. I

    G V W

  10. J

    WERNER ·/ IEGENHORST · / A(NN)O · 1 · 6 · 3 · 9 ·

  11. K

    HANS · RITMAIER2) / DEN · 6 · IVLLŸ ·/ ANNO · 1643 ·

  12. L

    HIER(ONYNVS) · WOLT(ER) / KETTE · VERG/VLT · A(NN)O 1638

Wappen:
Kalm3)Walbeck4)

Kommentar

Die Initialen I K (G) verweisen auf Jürgen von Kalm, der im Jahr 1609 geboren wurde und im Jahr 1657 starb.5) Die Initialen G V W (I) stehen wohl für Georg von Walbeck d. J., der im Jahr 1604 geboren wurde und 1665 verstarb.6)

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. Sch 8.
  2. Zu Hans Rittmeier vgl. Nr. 1009.
  3. Wappen Kalm (Schild geteilt, davor wechselfarbener steigender Löwe). Vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 2, Abt. 2, S. 6 u. Tafel 4.
  4. Wappen Walbeck (Frauenbüste). Vgl. ebd., S. 11 u. Tafel 9.
  5. Vgl. Reidemeister, Genealogien, S. 94. Zu Jürgen von Kalm vgl. Nr. 903.
  6. Vgl. Reidemeister, Genealogien, S. 165.

Nachweise

  1. Spies, Schützen, S. 41f., Abb. S. 16 u. 21.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 431 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0043104.