Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 417† Güldenstr. 39 1531

Beschreibung

Hausinschrift.1) Das dreigeschossige, traufenständige Fachwerkhaus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Inschrift befand sich auf dem Schwellbalken des zweiten Obergeschosses in drei von insgesamt fünf die Gefachbreite einnehmenden Feldern, die als Schiffskehlen gestaltet waren. Die Worttrenner in Form von Quadrangeln mit nach oben und unten angesetzten Häkchen.

Inschrift nach Photographie.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien.

  1. anno · d(omi)ni · // M · ccccc · vnde · // xxxi · Jar ·

Anmerkungen

  1. Nro. 809.

Nachweise

  1. Photographie: Städtisches Museum, Topographische Sammlung.
  2. Sammlung Sack, Nr. 90, Teil 1, fol. 85 r (Zeichnung), u. Teil 2, p. 14.
  3. Abb.: Fricke, Bürgerhaus, Tafel 34a.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 417† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di056g009k0041708.