Die Inschriften der Stadt Braunschweig bis 1528

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 35: Stadt Braunschweig I (1993)

Nr. 235† Jakobstraße 3 (ass. 448) 1488

Beschreibung

Hausinschrift. Sie befand sich am südlichen Hofgebäude auf der Schwelle des ersten Obergeschosses. Rechts und links von der Jahreszahl je ein Wappen. Der ganze Gebäudekomplex wurde 1944 zerstört.

Inschrift nach Slg. Sack.

  1. M° CCCC° LXXXVIII°

Wappen:
Anna Krage (rechts), Wedde von Velstede (links)1).

Kommentar

Der Fachwerkteil des weitläufigen Steingebäudes wurde 1488 von den beiden Wappeninhabern erbaut. Wedde von Velstede war 1449 Gildebruder der Goldschmiede, 1476–1516 Ratsherr, seit 1502 Bürgermeister der Altstadt; er ist 1518 gestorben2).

Anmerkungen

  1. Kämpe, Wappenbuch I, S. 130, 189; Meier/Kämpe, 1903, S. 3.
  2. Spieß, 1958, S. 27; ders., 1970, S. 224 (vgl. Nr. 214).

Nachweise

  1. Abb.: Slg. Kail, Bl. 7; Städtisches Museum Braunschweig, Jakobstraße, 4; Fricke, 1975, Taf. 8–9, Abb. 20, 42.
  2. Lit.: Sack, H V, 90, S. 127; Dürre, S. 692; Steinacker, 1924, S. 118; BLZ 11. 8. 1935, 8. 5. 1941; Fricke, 1975, S. 90, 158f.

Zitierhinweis:
DI 35, Stadt Braunschweig I, Nr. 235† (Andrea Boockmann), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di035g005k0023508.