Die Inschriften der Stadt Braunschweig bis 1528

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 35: Stadt Braunschweig I (1993)

Nr. 192† Alter Zeughof 3 (ass. 130) 1473

Beschreibung

Hausinschrift. Das Gebäude schloß sich an den südlichen Kreuzgang der Brüdernkirche an. Die Inschrift befand sich auf der Schwelle; Sack überliefert x-förmige Worttrenner. Ein Renovatum-Vermerk von 1703 wurde fortlaufend dahintergesetzt. Das Haus wurde 1944 zerstört.

Inschrift nach Slg. Sack.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien.

  1. Anno · Domini · millesimo · cccc · septuagesimo · tertio · constructa · est

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1473 ist es errichtet worden.

Nachweise

  1. Abb.: Slg. Kail, Bl. 35.
  2. Lit.: Sack, H V, 90, S. 84; ders., 1849, S. 402, 420; Schiller, 1849, S. 175; ders., 1852, S. 160; Dürre, S. 525; Kämpe, Wappenbuch I, S. 44; III, S. 42; Steinacker, Katalog; BLZ 23. 12. 1912; Fricke, 1975, S. 90, 149.

Zitierhinweis:
DI 35, Stadt Braunschweig I, Nr. 192† (Andrea Boockmann), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di035g005k0019203.