Die Inschriften der Stadt Braunschweig bis 1528

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 35: Stadt Braunschweig I (1993)

Nr. 168† Südklint 17 (ass. 838) 1469/1597

Beschreibung

Hausinschriften. Das Doppelhaus ist 1469 zusammengefügt worden. Beide Häuser waren zweigeschossig, das linke sieben, das rechte sechs Fach breit. Im linken Haus ging die Toreinfahrt über die ersten zwei Gefache. An den Konsolen der Knaggen unterhalb der vorkragenden Schwelle des ersten Geschosses plastisch herausgearbeitete Figuren: der hl. Auctor, Christophorus, Maria, Jacobus d. Ä., Jüngling mit Paßglas. Unter der ersten und der letzten Figur je ein wahrscheinlich nach 1469 eingeschnitztes Wappen. Die Inschrift A zog sich über den ganzen mit Treppenfries verzierten Schwellbalken des ersten Geschosses, die Inschriftteile waren jeweils aus den Kopfenden der Balken oberhalb der Knaggen erhaben geschnitzt. Auf dem ersten Balkenende die Hausmarke des Erbauers1), auf den beiden letzten je ein Kopf in Halbrelief. Die Windeerker im Dach beider Häuser mit der Jahreszahl B. Das Haus wurde 1944 zerstört.

Inschriften nach Fricke (A), Slg. Mack (B).

Schriftart(en): Gotische Minuskel (A).

  1. A

    an(n)o d(omi)ni m° cccc lxixa) post festv(m) iacobi (com)pletv(m) est

  2. B

    1597

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1469 nach dem Festtag des Jacobus (26. 7.) ist es vollendet worden. (A)

Wappen:
Remmeling, Repener2).

Kommentar

Der Erbauer war Hennig von Remmeling. Das Haus ging auf seine Tochter und deren Ehemann aus der Familie Repener über, wie die beiden kleineren und später zugefügten Wappen zeigen. Erbauer der beiden Windeluken war Hinrik Hodam, der das Haus seit 1586 besaß.

Textkritischer Apparat

  1. Ende des linken Hauses.

Anmerkungen

  1. Kämpe, Wappenbuch I, S. 11.
  2. Kämpe, Wappenbuch II, S. 140, VI, S. 124; Meier/Kämpe, 1903, S. 6.

Nachweise

  1. Abb.: Fricke, 1975, Taf. 100e (Gesamtansicht), 79 (Detail).
  2. Lit.: Sack, H V, 90, S. 15, 90; Dürre, S. 698; Fricke, 1975, S. 165; Steinacker, Katalog.

Zitierhinweis:
DI 35, Stadt Braunschweig I, Nr. 168† (Andrea Boockmann), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di035g005k0016802.