Inschriftenkatalog: Aachen (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 32: Stadt Aachen (1993)

Nr. 92† St. Adalbert 16. Jh.?

Beschreibung

Renaissance-Reliquienschrank, im 2. Weltkrieg zerstört.1) Text und Angaben über die Position der Inschriften nach dem „Umständlichen Bericht von den H.H. Reliquien...“ von 1776.

Oben dem hl. Reliquiens Kasten“:

  1. A

    Propitiare quaesumus, Domine, nobis famulis tuis, per merita gloriosa sanctorum tuorum Adalberti, Hermetis, Bartholomaei, Stephani Prothomartyris, Dionysii Areopagitae, Laurentii, Sebastiani, Chrystophori, Cornelii, Marcelli, Stephani Pontificum, Georgii, Quirini, Henrici, Benedicti, Nicolai, Magdalenae, Luciae, Barbarae, Agnetis, Catharinae, Walburgis, Gertrudis et omnium Apostolorum, Martyrum, Confessorum, coeterumque sanctorum, quorum reliquiae in praesenti Ecclesia requiescunt, ut eorum intercessione ab omnibus semper muniamur adversis per Dominum Jesum Christum.

Übersetzung:

Wir bitten [dich], o Herr, daß du uns als deinen Dienern gewogen sein mögest durch die ruhmvollen Verdienste deiner Heiligen Adalbert, Hermes, Bartholomäus, Stephan, des Protomärtyrers, Dionysius Areopagita, Laurentius, Sebastianus, Christophorus, Cornelius, der Päpste Marcellus und Stephan, Georg, Quirinus, Heinrich, Benedikt, Nikolaus, Magdalena, Lucia, Barbara, Agnes, Katharina, Walburgis, Gertrud und aller Apostel, Märtyrer, Bekenner und der übrigen Heiligen, deren Reliquien in dieser Kirche ruhen, so daß wir durch deren Fürsprache immer vor allen Widrigkeiten geschützt werden mögen durch den Herrn Jesus Christus.

ein wenig darunten, oben am Rande der H.H. Reliquien“:

  1. B

    Exultabunt sancti in gloria, laetabuntur in cubilibus suis. Psalm. 149. V. 5.

Übersetzung:

Die Heiligen werden frohlocken in der Herrlichkeit, sie werden sich freuen auf ihren Lagern. (Ps. 149,5)

Unten am Rand der Reliquien:

  1. C

    Quorum intuentes exitum conversationis imitamini fidem. Heb. 13. cap. V. 7.

Übersetzung:

Schauet auf den Ausgang ihres Wandels und folget ihrem Glauben nach. (Hebr. 13,7)

Rechte Tür, Innenseite, oben:

  1. D

    Mirabilis deus in sanctis suis. Psal. 67. V. 36.

Übersetzung:

Gott ist wunderbar in seinen Heiligen. (Ps. 67,36)

Rechte Tür, Innenseite, Mitte:

  1. E

    Laudate dominum in sanctis eius. Psal. 150. V. 1.

Übersetzung:

Lobet den Herrn in seinen Heiligen. (Ps. 150,1)

Rechte Tür, Innenseite, unten:

  1. F

    Gratia dei et misericordia est in sanctos eius, et respectus in electos eius. Sap. 4. V. 15.

Übersetzung:

Die Gnade und die Barmherzigkeit Gottes ist in seinen Heiligen und seine Aufmerksamkeit auf seinen Auserwählten. (Sap. 4,15)

Linke Tür, Innenseite, oben:

  1. G

    Sit memoria illorum in benedictione, et ossa eorum pullulent de loco suo, et nomen eorum permaneat in aeternum. Eccl. 46. cap. V. 14 & 15.

Übersetzung:

Ihr Andenken sei im Segen, und ihre Gebeine mögen hervorgrünen an ihrem Ort, und ihr Name soll bleiben in Ewigkeit. (Sir. 46,14–15)

Linke Tür, Innenseite, Mitte:

  1. H

    Ad aliquem sanctorum convertere. Job. 5. V. 1.

Übersetzung:

Wende dich an einen der Heiligen. (Iob 5,1)

Linke Tür, Innenseite, unten:

  1. I

    Custodit dominus omnia ossa eorum, unum ex his non conteretur. Psal. 33. V. 21.

Übersetzung:

Der Herr bewahret all ihre Gebeine, nicht eines von ihnen wird zerstört werden. (Ps. 33,21)

Rechte Tür, Außenseite:

  1. K

    Lapidati sunt, secti sunt, tentati sunt, in occisione gladii mortui sunt; hi omnes testimonio fidei probati. Heb. II. cap. V. 37 & 39.

Übersetzung:

Sie wurden gesteinigt, zerstückelt, versucht, durch den Schlag des Schwertes getötet. Diese alle sind durch das Zeugnis des Glaubens geprüft. (Hebr. 11,37+39)

Linke Tür, Außenseite:

  1. L

    Tormenta passi sunt, spes illorum immortalitate plena est. sap. 3. V. 4.

Übersetzung:

Sie haben Qualen erlitten, ihre Hoffnung ist voller Unsterblichkeit. (Sap. 3,4)

Die Reliquienaufzählung stimmt mit einer Auflistung der in St. Adalbert befindlichen Reliquien aus dem Jahre 1839 überein.2)

Anmerkungen

  1. Vgl. Das alte Aachen, seine Zerstörung und sein Wiederaufbau, S. 20; Gatzweiler, Adalbertstift, S. 262 Anm. 2.
  2. Kreutzer, Hl. Adalbert, S. 20.

Nachweise

  1. Umständlicher Bericht von den H.H. Reliquien.

Zitierhinweis:
DI 32, Stadt Aachen, Nr. 92† (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di032d002k0009208.