Inschriftenkatalog: Aachen (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 32: Stadt Aachen (1993)

Nr. 85† † Webbegardenkloster vor 1591

Beschreibung

Tafelbild (?)1) mit Darstellung des Ecce homo.

Inschrift nach einem Inventar von 1591.

  1. Ecce homo

Kommentar

Das Bild ist vermutlich mit der Ecce homo-Darstellung identisch, die 1609 in einem notariell beglaubigten Inventar des mittlerweile verlassenen Klosters erwähnt wird.2)

Anmerkungen

  1. ein fein Taffeltgen“ (HStAD Aachen, Webbegarden, Akten 3, f. 7v).
  2. HStAD Aachen, Webbegarden, Akten 3, f. 1r.

Nachweise

  1. HStAD Aachen, Webbegarden, Akten 3, f. 7v.

Zitierhinweis:
DI 32, Stadt Aachen, Nr. 85† (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di032d002k0008508.