Inschriftenkatalog: Aachen (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 32: Stadt Aachen (1993)

Nr. 75 St. Paul 1575

Beschreibung

Medaillon, dient als Anhänger an einer jüngeren Monstranz.1) Gold. Öse nachträglich angelötet. Auf einer Seite die Erweckung des Lazarus mit der Jahreszahl im linken unteren Darstellungsteil und der Umschrift (A). Auf der anderen Seite Elias, der den Sohn seiner Wirtin auf ein Bett legt, dazu Umschrift (B). Buchstaben erhaben.

Maße: Dm. 4,5, Bu. 0,2 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/2]

  1. A

    IHESVS · ERWECKETE · LAZARVS · VOM · TODE · VND · SPRACH · IOHANNIS · AM[..]2) / 1575

  2. B

    ELIA · ERWECKTE · SEINER · WIRTIN · SONE · VON · [..]M · TODE · REGVM XVII IIIa)3)

Kommentar

Das Medaillon mit den hochdeutschen Inschriften wurde wohl – ebenso wie die Monstranz selbst – nicht in Aachen angefertigt. Wann die Monstranz nach Aachen gelangte, ist unbekannt. Im Besitz von St. Paul ist sie seit 1817 nachgewiesen.4)

Textkritischer Apparat

  1. Ein Strich in die Mitte über die beiden anderen gesetzt.

Anmerkungen

  1. Vgl. dazu Nr. 67.
  2. Vgl. Io. 11.
  3. Vgl. III Rg. 17, 19–24.
  4. KDM 10,2, S. 190.

Zitierhinweis:
DI 32, Stadt Aachen, Nr. 75 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di032d002k0007502.