Inschriftenkatalog: Aachen (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 32: Stadt Aachen (1993)

Nr. 69† Kind Jesu Kloster 1559

Beschreibung

Grabplatte der Katharina Gerboet. Die Steinplatte zeigte neben der Inschrift das Allianzwappen Rave-Gerboet sowie vier Ahnenwappen.

Text nach Macco.

  1. Hey liet begraven dye Katherina Gerboet, nachgelassen wittwe Niculas Raffe, des lant Limberg [.......], in Gott verstorben anno 1559 den 6. dach augusti

Kommentar

 

 

Wappen1)

Rave-Gerboet

Gerboet, Gleve, unbekannt (quergeteilter Schild, oben ein wachsender Löwe), von den Hagen

Katharina Gerboet, mit dem 1545 verstorbenen Nikolaus Rave, Herrn zu Krapol und Rentmeister des Landes Limburg, verheiratet2), war die Großmutter der ebenfalls im früheren Weißfrauenkloster begrabenen Elisabeth von Wüstenrath (vgl. Nr. 86). Sie wurde links neben dem Hochaltar bestattet.

Anmerkungen

  1. Angaben nach Macco.
  2. Macco, Wappen I, S. 146. Zu Nikolaus Rave vgl. Livres des procurateurs I/2, S. 172 Nr. 279.

Nachweise

  1. Macco, Wappen I, S. 146. – KDM 10,2, S. 103.

Zitierhinweis:
DI 32, Stadt Aachen, Nr. 69† (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di032d002k0006901.