Inschriftenkatalog: Aachen (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 32: Stadt Aachen (1993)

Nr. 61 Orsbach, St. Peter 1523

Beschreibung

Kaselbesatz aus gelber Borte, auf eine schwarze Samtkasel aus dem 18. Jh. aufgenäht. Stickerei stark beschädigt. Auf dem Stab der Vorderseite Petrus, Paulus und in der Mitte zwischen ihnen ein weiterer Heiliger (Attribut nicht mehr erkennbar) stehend unter Baldachinen. Auf dem Längsbalken des rückwärtigen Kaselkreuzes Maria mit dem Kinde, eine weibliche Heilige ohne Attribut und die hl. Katharina. Alle drei Figuren unter Baldachinen stehend. Im Querbalken Halbfiguren Maria Magdalenas und der hl. Barbara. Inschrift auf ein aufgenähtes Spruchband zu Füßen Mariens aufgestickt.

Maße: L. 113, B. 50, Bu. 1,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. A(nn)[o]a) 1523

Textkritischer Apparat

  1. Nur noch Reste des Buchstabens erkennbar.

Nachweise

  1. KDM 9,2, S. 159.
  2. Gillessen, Orsbacher Kostbarkeiten, S. 57 mit Abb.

Zitierhinweis:
DI 32, Stadt Aachen, Nr. 61 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di032d002k0006108.