Inschriftenkatalog: Aachen (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 32: Stadt Aachen (1993)

Nr. 113 St. Foillan 1618

Beschreibung

Hostienmonstranz, Silber vergoldet. Meisterzeichen des Dietrich von Raedt (vgl. Anhang Nr. 12), Adler und Aachener Stadtbeschau auf dem äußeren Rand des Fußes. Von einem Rechteck durchzogener Vierpaßfuß, darauf vier gegossene Engelsköpfchen. Inschrift (A) auf die Segmente des Vierpasses verteilt und am Rande des Fußes zwischen Linien eingraviert. Auf der Vorderseite des achtseitigen Schafts ein graviertes Medaillon, das das IHS-Zeichen mit Kreuz über und drei Nägeln unter dem Balken des H umschließt. Auf der Rückseite das Stifterwappen eingraviert. In Turmgehäusen neben dem Hostienzylinder die Figuren des Ignatius von Loyola und des Franziskus Xaverius. Darüber Kuppeltempelchen mit Madonna im Strahlenkranz. Kuppel von Kruzifix mit Titulus überhöht. In die Unterseite des Fußes ist die Gewichtsangabe VI tt XIII lot eingeritzt. Restauriert 1890.

Maße: H. 72, Dm. (Fuß) 21,3, Bu. 0,6 (A, B), 0,2 (C) cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/1]

  1. A

    CHRISTINA / BVETERa) / DONO · DABAT / ANNO · 1618

  2. B

    IHS

  3. C

    INRI1)

Wappen:
Bueter

Kommentar

Christina Bueter war verwandt mit der Aachener Schöffenfamilie Schrick.2) Nach dem Diebstahl der bis dahin benutzten Monstranz schenkte Christina Bueter der Sakramentsbruderschaft von St. Foillan im Jahre 1616 700 Taler zur Beschaffung eines Ersatzes und zur Reparatur der Orgel. 1618 fertigte Dietrich von Raedt die neue Monstranz aus diesen Mitteln und unter Verwendung von Teilen der alten, mittlerweile wiedergefundenen an.3)

Textkritischer Apparat

  1. BRETENS Rhoen.

Anmerkungen

  1. Io. 19,19.
  2. Fürth, Aachener Patrizierfamilien Bd. 2, 1. Anhang, S. 55.
  3. Gaspers, Sakramentsbruderschaft, S. 33ff.

Nachweise

  1. Rhoen, Foilanskirche, S. 36.
  2. KDM 10,2, S. 67.
  3. Gaspers, Sakramentsbruderschaft, S. 34 u. Abb. 9.
  4. Grimme, Große Jahrhunderte, S. 150 mit Abb.
  5. Große Kunst, S. 42 Nr. 66 u. Tf. 85.
  6. Schmitz-Cliever, AKB 47, 1976/77, S. 230 mit Abb., S. 271 Anm. 14.

Zitierhinweis:
DI 32, Stadt Aachen, Nr. 113 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di032d002k0011307.