Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 113 Schloßkirche, Kreuzgang 1557?

Beschreibung

Grabplatte für den Geistlichen Bartholomäus [Grim...]. Kalkstein. Die Platte liegt im dritten Joch des nördlichen Kreuzgangflügels im Fußboden.1) Eingehauene Umschrift. Im Mittelfeld die Ritzzeichnung eines Kelchs.

Inschrift ergänzt nach Foto und Lesung Schubert.2)

Maße: H. 135 cm; B. 98 cm; Bu. 8 cm.

Schriftart(en): Mischschrift aus Kapitalis und Minuskel.

DI 52, Nr. 113 - Schloßkirche, Kreuzgang - 1557?

 BBAW Berlin, Inschriftenprojekt (Thomas Kreil) [1/1]

  1. [A]nnO D(omi)ni [1557]a). / ObijtVEnERABILIS D[(omi)n(u)s / BArtHOLOmE(us) Gri/m.......]

Übersetzung:

Im Jahr 155(7) starb der ehrwürdige Herr Bartholomäus Grim... .

Textkritischer Apparat

  1. Statt Ziffer 7 hielt Schubert auch 9 für möglich.

Anmerkungen

  1. Im Januar 1963 wurde der Stein bei Restaurierungsarbeiten durch das Institut für Denkmalpflege, Arbeitsstelle Halle, im Kreuzgang freigelegt.Vgl. die Fotodokumentation, Album A I, im Museum Schloß Moritzburg, Zeitz. Der Stein war auch damals schon recht abgetreten, die Fehlstellen dieselben. Dennoch war die Schrift insgesamt noch gut lesbar.
  2. Lesung von Schubert aus dem Jahr 1967.

Nachweise

  1. LAD Sachsen-Anhalt, Halle, Bestand Zeitz, Foto, undatiert.
  2. Fotodokumentation, Album A I, im Museum Schloß Moritzburg, Zeitz, Bild 11.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 113 (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di052b007k0011308.