Inschriftenkatalog: Stadt Zeitz

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 52: Stadt Zeitz (2001)

Nr. 49 Museum 1498

Beschreibung

Wappenstein. Sandstein. Die erhabene Inschrift befindet sich auf einem Schriftband über dem Relief des Wappenschilds. Der Stein wurde 1997 bei Bauarbeiten aufgefunden. Er hatte, mit seiner Schriftseite nach unten, als Türschwelle eines Hauses gedient, das links vor dem Torhaus der Moritzburg steht.

Maße: H. 132 cm; B. 58 cm; Bu. 9 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 52, Nr. 49 - Museum - 1498

 BBAW Berlin, Inschriftenprojekt (Thomas Kreil) [1/1]

  1. 14 . I(OHANNES) . E(PISCOPUS) . N(UMBURGENSIS) . 98a)

Übersetzung:

1498, Johannes, Bischof von Naumburg.

Wappen:
Bischof Johannes III. von Schönberg1)

Kommentar

Der Naumburger Bischof Johannes III. von Schönberg regierte von 1492 bis 1517.

Textkritischer Apparat

  1. Die Worttrenner sind zweifach gefaltete Paragraphenformen.

Anmerkungen

  1. Wappen des Bischofs Johannes III. von Schönberg (geviert, rechts oben und links unten Schlüssel und Schwert, links oben und rechts unten Löwe), vgl. Siebmacher Bd. 1, Abt. 5, Reihe 1, S. 38 und Tafel 65.

Zitierhinweis:
DI 52, Stadt Zeitz, Nr. 49 (Martina Voigt), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di052b007k0004900.