Suchergebnis

Ihre Suche hat Treffer ergeben. Sie sehen den Treffer Nummer .

DI 36: Stadt Hannover (1993)

Nr. 354 Nikolaikapelle 1648

Beschreibung

Epitaph der drei Kinder des Erich von Wintheim und der Ilse Lühnde. Sandstein. Das Epitaph befindet sich am Chor der Nikolaikapelle. Es ist stark beschädigt. Der von geschwungenen Voluten begrenzte Giebelaufsatz, der eine Kartusche mit der Inschrift A enthielt, fehlt heute. Der querrechteckige Stein weist starke Verwitterungserscheinungen auf. Dargestellt sind im Mittelteil im Flachrelief die drei verstorbenen Kinder in rundbogigen Nischen. In den Zwickeln der Rundbögen Engelsköpfe. Über den Nischen verläuft ein Schriftband mit der Inschrift B. Unterhalb der Nischen je eine Kartusche mit der Grabschrift des jeweiligen Kindes (C–E). Seitlich auf dem Stein untereinander je vier Wappen mit Beischriften, das linke obere Wappen fehlt, da die Ecke des Steins abgeschlagen ist.

Inschriften nach der Abbildung bei Schuchhardt ergänzt.

Maße: H.: 205 cm1) (heute 115 cm); B.: 230 cm; Bu.: 1,7 cm (B), 2 cm (C–E), 1,5 cm (Wappenbeischriften).

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 36, Nr. 354 - Hannover, Nikolaikapelle - 1648

 Sabine Wehking [1/2]

  1. A

    [MARCI AM. X. / LASSET DIE KINDLEIN / ZV MIR KOMMEN VND WEH/RET IHNEN NICHT DEN SOL/CHER IST DAS REICH GOTSa)]2)

  2. B

    [ERICH V(ON)] W[INTHEIMB] VND FRAW ILSA LUNDE IHRE KINDER SELIG

  3. C

    16[3]2 D(EN) 2 AVG(VSTI) / IST MEIN SOHN / IOHAN [HENR(ICH)] V(ON) WINTHEIM / [GEB]OREN VN[D DEN] 25 / FEBRVARII [....] / [...GES]TOR[BEN]

  4. D

    1645 D(EN) 2 OCTOB(RIS) / IST MEIN SOHN ADOLF / HEINRICH V(ON) WINTHEIMB / GEBOREN VND DEN 13. / IULY 1648 SELIG / GESTORBEN.

  5. E

    1648 D(EN) 17 MAR(TII) / IST MEINE TOCHTER / MARIA SOPHIA V(ON) WIN(THEIM) / GEBOREN VND DEN 9 IULY / DESSELBEN IAHRS WIE/DER GESTORBEN

  6. Wappenbeischrift:

    [V(ON) WINTHEIMB W(APPEN)][V(ON) S]ODE. [W(APPEN)][L]EINDE. [W(APPEN)][S]OTMANS. [W(APPEN)]LÜNDE. W(APPEN)[ALTROGGEN. W(APPEN)]GERKEN. W(APPEN)VÖLGERS. [W(APPEN)]

Wappen:
links:von Wintheim (drei ineinandergreifende Ringe, der obere offen)
von Sode (Schild geteilt, oben und unten je eine Rose)
Seinde (Lilie)
Sodtmann (drei Eimer)3)
rechts:Lühnde (Zweig mit drei Blüten)
Altroggen (drei Ähren)
Gerken (Schild geteilt, oben ein halber Löwe, unten ein Haken)
Volger (Schild gespalten, rechts ein Geweih, links ein Lindenzweig, beides durch ein Band verbunden)

Kommentar

Nach Mahrenholtz hatten Erich von Wintheim und Ilse Lühnde zehn Kinder. Erich von Wintheim war Mitglied der Hannoverschen Kaufmannschaft. Er starb 1674, seine Frau 1681.4)

Textkritischer Apparat

  1. GOTS] Das S ist aus Platzgründen klein über die Zeile gesetzt.

Anmerkungen

  1. Angabe nach Schuchhardt, Bildhauer, S. 109, Nr. 75.
  2. Mk. 10, 14.
  3. Die Zeichnung des Wappens bei Schuchhardt, ebd., S. 110, entspricht nicht dem Wappeninhalt.
  4. Mahrenholtz, Die von Wintheim, S. 286.

Nachweise

  1. Schuchhardt, Bildhauer, S. 109f., Nr. 75, Abb. Tafel XXIV.
  2. Wüstefeld, Nikolaikapelle, fol. 14.
  3. Familiendenkmäler in der Stadt Hannover. In: Familiengeschichtliche Blätter 3, 1908/9, S. 212f.
  4. Mahrenholtz, Grabsteininschriften, S. 116.

Zitierhinweis:
DI 36, Stadt Hannover, Nr. 354 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di036g006k0035403.