Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 637 Liebfrauenstift 1615

Beschreibung

Grabplatte der Rosina von Oberstein geb. Schliderer von Lachen. Innen vor der Wand des nördlichen Chorumganges, 11. Stein von Westen; früher im Boden des nördlichen Seitenschiffs in Höhe der 3. Arkade mit der Markierung XIV links unten.1) Hochrechteckige Platte aus rotem Sandstein mit Umschrift in vertiefter Leiste. Im Feld Allianzwappen und jeweils mit Beischriften vier Geschlechterwappen, links die ihres Gatten, rechts ihre eigenen. In der Mitte durchgebrochen, linke untere Ecke wieder angesetzt.

Maße: H. 167, B. 82,5, Bu. 5 cm.

Schriftart(en): Fraktur.

DI 29, Nr.637 - Worms, Liebfrauenstift - 1615

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Rüdiger Fuchs) [1/1]

  1. Anno 1615 · vff vnser / Lieb(en) Fraw(en) lichtme(ss) ist in Gott verschied(en) die Edel · Ehren · / Thuegentreiche · Fraw / Rosina Oberstain, wit(ib) Geb(o)rne Schliederi(n) vo(n) Lache(n). D(er) · G(ott) · G(enade) ·

Datum: 2. Februar 1615.

Wappen und Beischriften:
Oberstein-Schliderer von Lachen; Oberstein, Wilche v(on) altzen; Schleter vo(n) Lach, Venningen.

Kommentar

Rosina (*1544) war die Ehefrau Rudolfs von Oberstein (1553-1610) und die Tochter Paul Schliderers von Lachen und der Anna von Venningen.2) Die Grabschriften ihrer jung verstorbenen Tochter Barbara von 1602 und wohl ihres Gatten Rudolf von 1610 sind nicht mehr erhalten.3)

Anmerkungen

  1. Nach Lageplan von 1911, vgl. oben S. XXIII.
  2. Möller, Stammtafeln AF III Taf. CXXII. Nach Humbracht Taf. 60 wurde die Ehe am 30. August 1568 geschlossen.
  3. Vgl. Nr. 599.

Nachweise

  1. Ihm, Grabplatten.
  2. Schalk, Gräber 216 Nr. 9 u. Abb. 12.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 637 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di029mz02k0063701.