Inschriftenkatalog: Stadt Darmstadt und Landkreise Darmstadt-Dieburg sowie Groß-Gerau

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 49: Darmstadt, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau (1999)

Nr. 91 Nieder-Beerbach, Evangelische Kirche 1489

Beschreibung

Gußjahr, Namensansage sowie Herstellungs- und Meisterinschrift auf einer Bronzeglocke des Vierergeläuts im Glockenturm. Die einzeilige Inschrift läuft zwischen einfachen Stegen auf der Schulter um. Die Worttrenner sind eckig, doch läßt sich ihre uneinheitliche Form nicht genau beschreiben.

Maße: H. 51, Dm. 64, Bu. 2,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versal.

DI 49, Nr. 91 - Nieder-Beerbach, Evangelische Kirche - 1489

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Thomas G. Tempel) [1/4]

  1. Anno · m · cccc · lxxx · ix ·osanna · heis · ich ·meister · peter · gos · mich ·

Versmaß: Deutsche Reimverse.

Kommentar

Das versale A in Anno entstammt der frühhumanistischen Kapitalis. Die im Vierlinienschema geschriebene, gut ausgeführte Minuskel zeigt als einzige Besonderheit ein h, bei dem das untere Ende des gebrochenen Bogens deutlich unter die Grundlinie verlängert und nach links gezogen ist.

Bei dem in der Inschrift genannten Meister Peter könnte es sich um den von 1470 – 1507 nachweisbaren Speyerer Glockengießer Peter zur Glocken handeln, der 1507 auch eine Glocke für die Kirche von Nieder-Ramstadt goß.1) Die Ausführung der Minuskel spricht nicht dagegen, da die Buchstabenformen auf den Glocken Peters differieren.2) Zudem ist das verwendete Textformular typisch für die Glocken Peters.3) Allerdings nennt sich der Meister in allen bekannten Inschriften stets Peter zur Glocken,4) so daß sich nicht mit völliger Sicherheit feststellen läßt, ob die Nieder-Beerbacher Glocke von ihm oder von einem bisher noch nicht bekannten Glockengießer Peter stammt.

Anmerkungen

  1. Vgl. Nr. 123; vgl. dort auch zur Person.
  2. Vgl. DI 12 (Heidelberg) Nr. 113 mit Abb.; DI 2 (Mainz) Nr. 986 (St. Emmeram) mit Abb.; DI 16 (Rhein-Neckar-Kreis II) Nr. 93 mit Abb.; DI 34 (Lkr. Bad Kreuznach) Nr. 230 mit Abb. 114.
  3. Vgl. ebd.
  4. Vgl. die Nachweise in Anm. 2 sowie die Liste bei Fritzen, Glockenkunst 37 f.

Nachweise

  1. Wörner, Glocken-Inschriften Kreis Darmstadt 62.

Zitierhinweis:
DI 49, Darmstadt, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Nr. 91 (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di049mz06k0009103.