Santa Maria dell’Anima: Antikensammlung

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DIO 03: Santa Maria dell’Anima, Rom (2012)

A1, Nr. 6 Santa Maria dell’Anima, Innenhof 151-200

Beschreibung

Grabstele aus Mamor mit umlaufendem Rahmen für Titus Flavius Rufinus, unediert. Dedikant ist seine Mutter Antonia Aeliana. Der Inschriftenträger ist einfach umrahmt. Der untere Teil ist nicht beschrieben und läuft mit Bruchkanten unten spitz zusammen. Die Buchstaben haben bis auf die letzte Zeile mit einem Zentimeter eine Größe von 1,5 cm. Sie stehen zwischen vorgeritzten Linien. Die einzelnen Buchstaben sind allerdings mit unterschiedlicher Strichstärke ausgeführt und unterschiedlich in der Ausführung. Worttrenner befinden sich hinter den Abkürzungen und vor und hinter den Zahlzeichen1)

Maße: H. 31, B. 21, Bu. 1,5/1 cm.

Schriftart(en): Scriptura actuaria

Grabstele für Titus Flavius Rufinus

 Dr. Eberhard J. Nikitsch [1/1]

  1. MEM(ORIAE) • / T(ITI) • FL(AVII) • / RVFINI / ANTONIA / AELIANE • F(ILIO) • D(VLCISSIMO) / FECIT / V(IXIT) • A(NNOS) • Ia) • M(ENSES) • III • D(IES) • XX•VI

Übersetzung:

Zum Gedenken an Titus Flavius Rufinus hat Antonia Aeliane ihrem allersüßesten Sohn (diesen Stein) machen lassen. Er lebte ein Jahr, drei Monate und 26 Tage.

Kommentar

Dass die Inschrift wohl noch aus der zweiten Hälte des 2. Jh. stammt, legen neben der Paläographie die ausgeschriebene Form der tria nomina (mit Praenomen) und die knappe Form der Altersangabe (ohne Relativsatz) nahe.

Textkritischer Apparat

  1. Alle I bei Jahres, Monats und Tagesangabe als I-longum

Anmerkungen

  1. Allerdings nicht hinter D(VLCISSIMO) und ungewohnt zwischen XX und VI bei der Angabe der Lebenstage.

Zitierhinweis:
DIO 03, Santa Maria dell’Anima, Rom, A1, Nr. 6 (Paul Sebastian Moos), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-dio003r001a1000609.