Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 450 Boppard-Bad Salzig, Kath. Pfarrkirche St. Ägidius 1689

Beschreibung

Grabkreuz für Anton Neyer, gegenwärtig am Fußweg zur Kirche aufgestellt. Einseitig beschriebenes Kreuz aus Basalt mit stark profiliertem Rand, fast vollständig bedeckt von der fünfzeiligen Sterbeinschrift (A), darunter eine eingeritzte Marke (Nr. 116), die von Initialen (B) und (C) umgeben wird. Gut erhalten.

Maße: H. 55, B. 45, Bu. 6 cm (A).

Schriftart(en): Kapitalis.

Grabkreuz des Anton Neyer

 Dr. Eberhard J. Nikitsch (ADW) [1/1]

  1. A

    1689 / DEN / 28 · IENNER · STARB / ANTON · NEYERa) / D(ER) · S(EELEN) · G(OTT) · G(NAD)

  2. B

    S · H

  3. C

    F · M

Kommentar

Als Worttrenner der sorgfältig ausgeführten Kapitalis dienen Dreiecke.

Die in Salzig seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts belegte Familie1) stammte aus dem namensgebenden Dorf Ney auf dem Hunsrück. Daher wird der vor 1660 mit Margareta Lehnard verheiratete Anton in den Quellen bis 1678 als Anton von Neyh, dann ab 1679 durchgehend als Neyer bezeichnet. Er wohnte mit seiner Frau in Salzig und besaß drei Kühe. Die in kleinerer Schrift ausgeführten Initialen auf seinem Grabkreuz sind mit den bekannten Namen aus seiner Familie nicht in Übereinstimmung zu bringen und könnten daher später angebracht worden sein.

Textkritischer Apparat

  1. NEVER Stein; Kdm.

Anmerkungen

  1. Vgl. dazu und zum Folgenden Frauenberger, Bürgerbuch 2, 154.

Nachweise

  1. Nick, Hausmarken (Nachzeichnung).
  2. Stein, Bad Salzig 193.
  3. Kdm. Rhein-Hunsrück 2.1, 730.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 450 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0045006.