Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 425 Boppard, Zelkesgasse 10 1676

Beschreibung

Fragmentarisches Grabkreuz für Maria Eleonora Lautzs. 1993 beim Abriß des Vorgängerhauses als dort verbaute Treppenstufe aufgefunden1), heute in die straßenseitige Wand des Neubaus eingelassen. Einfaches Grabkreuz aus Basalt mit kurzen Armen, auf dem Kreuzstamm modern gefaßte Inschrift in sieben Zeilen. Der linke Kreuzarm fehlt, dadurch geringer Schriftverlust.

Maße: H. 86 (gesamt), B. 31, Bu. 3,5-6 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Grabkreuz der Maria Eleonora Lautzs

 Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz [1/1]

  1. 1676 / DEN 6 / IVLI / [MA]RIA: ELEO/NORA / LAVT/ZS

Kommentar

Die Schrift ist ungelenk in uneinheitlicher Buchstabengröße ausgeführt.

Die Verstorbene läßt sich im Bopparder Bürgerbuch nicht nachweisen2). Das Grabkreuz dürfte vom Pfarrfriedhof St. Severus stammen.

Anmerkungen

  1. Freundlicher Hinweis von Herrn Klaus-Georg Brager, Boppard.
  2. Die ähnlichen Familiennamen Lauth bzw. Laux(en) sind erst im Verlauf des 18. Jh. bezeugt; vgl. dazu Frauenberger, Bürgerbuch 1, 451f.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 425 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0042505.