Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 414 Boppard-Hirzenach, Kath. Pfarrkirche St. Bartholomäus 1667

Beschreibung

Grabkreuz für Petrus Kron, vor der Südmauer der Kirche im Friedhof aufgestellt. Einseitig beschriftetes Kreuz aus Basalt mit runden Ausbuchtungen zwischen den kurzen Kreuzarmen, darauf vierzeilige Grabinschrift und abschließende Marke Nr. 106. Gut erhalten.

Maße: H. 79, B. 42, Bu. 5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Grabkreuz des Petrus Kron

 Dr. Eberhard J. Nikitsch (ADW) [1/1]

  1. PETRVS / KRON · STA=/RB · IM · IAHR · / 1 · 6 ·a) 6 · 7

Kommentar

Die gut gearbeitete Kapitalis zeigt dreiecksförmig ausgezogene Serifen. Als Worttrenner dienen Dreiecke.

Möglicherweise stammt die Familie des sonst nicht bezeugten Verstorbenen aus dem rheinabwärts von Boppard gelegenen Dorf Spay, in dem dieser Name seit Mitte des 15. Jahrhunderts belegt ist1). In Salzig selbst sind Träger dieses Namens zwischen 1587 und 1610 mehrfach nachgewiesen2).

Textkritischer Apparat

  1. Der mittlere Worttrenner ist als Doppelpunkt ausgeführt.

Anmerkungen

  1. Vgl. dazu Frauenberger, Bürgerbuch 1, 424.
  2. Vgl. ebd., Bürgerbuch 2, 132.

Nachweise

  1. Kdm. Rhein-Hunsrück 2.1, 859 mit Abb. 713.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 414 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0041400.