Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 381 St. Goar, Evang. Stiftskirche E.16.Jh. bis 1.H.17.Jh.

Beschreibung

Bauinschrift innen am südöstlichen Treppenturm. In einem schwarzumrandeten, fast quadratischen Feld befindet sich die zeilenweise angeordnete, schwarz auf Rot gemalte Inschrift, die mindestens nachgezogen wurde.

Maße: H. 89, B. 96, Bu. 4 cm.

Schriftart(en): Kapitalis, gemalt.

Treppenturm

 Heinz Straeter (GDKE Denkmalpflege) [1/1]

  1. DER GRVND AN DIESSEM WINDELSTEIN VND FVNDAMENT GELEGET SEIN IM IAR NACH CHRISTa) DES HERRN GEBVRT TAVSENT VIERHVNDERT VND DAN FORb) SECHTZIG VND NEVN WIE DAS ZEVGT / CHLAR DER BVRGERMEISTER SELBIG IAR GETHANE RECHENNVGb) EMRICHS GEWER VND ZV GLEICH CLESSEN BESEHER GOD WOL DISS STAD VND KIRCH BEWARb) DISSE VND ALLE KVNFITIGb) IARN ZV LOB EHR VND PREIS SEINEM NAM DARAVF SPRECH AMEN IEDERMAN

Versmaß: Deutsche Reimverse.

Kommentar

Die überwiegend gleichstrichig ausgeführte, ligaturenreiche Kapitalis weist wenige Besonderheiten auf: M mit schräggestellten Schäften und N mit leicht geschwungenem Schrägschaft.

Zu Bewertung und Datierung dieser aufgrund der Schriftform keinesfalls zum angegebenen Jahr 1469 entstandenen Inschrift ist die formal und inhaltlich vergleichbare Bauinschrift1) am nordöstlichen Turmpfeiler heranzuziehen. Wie dort wird auch in der vorliegenden Inschrift in Reimen eines 1469 begonnenen Baus gedacht, hier des zur Empore führenden Treppenturms mit Wendeltreppe. Zudem werden die gleichen Verantwortlichen genannt und fromme Sprüche beenden den Text. Da sich auch die Schriftformen - soweit erhalten - in etwa entsprechen, ist wohl davon auszugehen, daß die vorliegende Inschrift gemeinsam mit der oben erwähnten hergestellt, im Gegensatz zu jener aber nicht neugemalt wurde. Auch wenn in der Inschrift die Baurechnung des Jahres 1469 thematisiert wird, bleibt auch hier die Frage nach einer möglichen Vorlage offen.

Textkritischer Apparat

  1. T klein unten nachgefügt.
  2. Sic!

Anmerkungen

  1. Vgl. die vorhergehende Nr.

Nachweise

  1. Ensgraber, Chronik 209.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 381 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0038109.