Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 379 Oberwesel, Kath. Pfarrkirche St. Martin 2.H.16.Jh./1.H.17.Jh.

Beschreibung

Wandmalerei mit der Darstellung der Pfeilmarter des hl. Sebastian am nordwestlichen Turmpfeiler. Unter einem aus Astwerk gebildeten Kielbogen steht der an einen Baumstamm gefesselte Heilige mit von Pfeilen durchbohrtem Körper, flankiert von zwei ihn beschießenden Schergen. Beiderseits der Füße des Heiligen befindet sich die wohl nachgetragene, nur noch fragmentarisch erhaltene, schwarz gemalte Inschrift in zwei Zeilen. Kaseinmalerei auf Kreidegrund, überarbeitet1).

Maße: H. 242, B. 142, Bu. 2 cm.

Schriftart(en): Fraktur, gemalt.

Wandmalerei des heiligen Sebastian

 Thomas G. Tempel (ADW) [1/1]

  1. Johan(n) Wilhelma) / Hoffm[an] laszenb)

Kommentar

Die Datierung der Malerei in das 1. Drittel des 16. Jahrhunderts2) steht in Gegensatz zu der kaum vor 1550 vorstellbaren, kunstvoll gemalten Fraktur der Inschrift. Immerhin gibt es in der Zeit, in der eine Fraktur dieser Art zu erwarten ist, den Beleg für einen Johann Hofmann3) in St. Martin. Wahrscheinlich handelt es bei dem sonst nicht nachgewiesenen Johann Wilhelm Hoffmann um den Stifter einer späteren Erneuerung des Gemäldes. Ein solcher Fall ist aus einem etwas besser erhaltenem Text ebenfalls für St. Martin belegt4).

Textkritischer Apparat

  1. Wilhelmi Kdm.
  2. Auf dem Aquarell ist noch Hoffman zu erkennen, von dem folgenden Wort sind allerdings nur noch Teile der oberen Buchstaben zu sehen.

Anmerkungen

  1. Vgl. dazu Kern.
  2. So Kdm. - Die Datierung von v. Lepel und Clemen 341 "weit im 16. Jh." würde dem Schriftbefund eher entsprechen.
  3. Vgl. dazu Nr. 286 sowie Schaaf, Familienbuch Oberwesel 391.
  4. Vgl. Nr. 451.

Nachweise

  1. Aquarell von A. Bardenhewer, 1915/16 (LfD Mainz, Planarchiv, Inv.-Nr. 7449).
  2. von Lepel, Wandmalereien, Fig. 345.
  3. Clemen, Gotische Monumentalmalereien, Fig. 345.
  4. Kdm. Rhein-Hunsrück 2.2, 487 mit Abb. 315.
  5. Kern, Wandmalerei (Ms.).

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 379 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0037908.