Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 356 Oberwesel, Michaelskapelle (aus kath. Pfarrkirche Unserer Lieben Frau) 1632

Beschreibung

Grabplatte für Michael Stahl und seine Frau Gertrudt Laudert. Ursprünglich in der Liebfrauenkirche1), wurde sie 1824/25 außen an die Wand des Kreuzgangsüdflügels versetzt und 1987/88 innen an der Westwand der Michaelskapelle aufgestellt. Breite Platte aus rotem Sandstein mit Umschrift (A) auf den innen profilierten Randleisten. In der Mitte des Feldes geflügelter Engelskopf, darunter in einer Rollwerktafel fünfzeiliges Bibelzitat (B), darüber zwei flachreliefierte, von je einem Kranz umgebene, durch Initialen (C) bezeichnete Marken im Wappenschild, beide mit Helmzier und Helmdecke. Leicht verwittert.

Maße: H. 165, B. 105, Bu. 4 (A), 5 (B), 3,5-4 (Initialen) cm.

Schriftart(en): Kapitalis (A, B); Kapitalis, erhaben (C).

Grabplatte des Ehepaars Michael und Gertrud Stahl

 Thomas G. Tempel (GDKE Denkmalpflege) [1/1]

  1. A

    AN(N)O · 16 · 3 · 2 · DEN · 7 · (OCTO)BRIS · STARB · DER · / EHRNVEST ·HER · MICHEL · STAHL · SCHVLTHEIS · ALHIE · VND · / SEIN · EHLICHE · HAVSFRAVW · / GERTRVDT · DEN · 18 · (OCTO)BRIS · DERN · SEELEN · GOTT · GNADT · AMEN ·

  2. B

    IN · OMNIBVS · OPERIBVS · / TVIS · MEMORARE · / NOVISSIMA · TVA · ET · IN · / AETERNVM · NON · / PECCABIS · ECCL(ESIASTICV)S · 7 · CAP:2)

  3. C

    M(ICHEL) S(TAHL) G(ERTRVDT) LAVDERT

Übersetzung:

Bei allem, was du tust, denke an dein Ende, so wirst du in Ewigkeit nicht sündigen.

Wappen:
Michael Stahl3)Gertrudt Laudert4)

Kommentar

Die breit spationierte Kapitalis zeigt ausgeprägte Serifen sowie Punkte über dem I. Als Worttrenner dienen zeituntypische Quadrangeln.

Über Michael Stahl ist außer dem inschriftlich Mitgeteilten bislang nichts bekannt. Als Schultheiß war Stahl der direkte Vertreter und höchste Beamte des Kurfürsten und Erzbischofs von Trier, des Stadtherrn von Oberwesel. Seine Frau Gertrudt Laudert war in erster Ehe mit dem bereits 1599 verstorbenen Oberweseler Ratsherrn Conradt Torner verheiratet; erstaunlicherweise wurde ihre Sterbeinschrift auf dessen Grabplatte5) nachgetragen.

Anmerkungen

  1. Vgl. Kdm. 410.
  2. Sir 7, 40.
  3. Marke Nr. 90, darüber Initialen M S.
  4. Marke Nr. 91, darüber Initialen G L. Diese Marke weicht leicht von Marke Nr. 53 auf der Grabplatte ihres ersten Mannes ab.
  5. Vgl. Nr. 260.

Nachweise

  1. Campignier, Rundgang 31.
  2. Kdm. Rhein-Hunsrück 2.2, 398 mit Abb. 256.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 356 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0035608.