Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 317(†) Oberwesel, Kath. Pfarrkirche Unserer Lieben Frau 1615

Beschreibung

Grabkreuz des Severus Horter. Ehemals im Innenhof des Mitte des 19. Jahrhunderts errichteten Rathauses aufgestellt, wurde es von dort im Sommer 1997 entfernt und an der Innenwand des Kreuzgangostflügels von Liebfrauen befestigt. Einfaches Kreuz aus Basalt mit breiten Armen, dessen eine Seite fast vollständig von der achtzeiligen Inschrift (A) und den Initialen (B) bedeckt ist. Die rückwärtige Seite blieb leer. Die Basis des Kreuzes wurde abgearbeitet, zudem ist es unterhalb der Arme in zwei Teile zerbrochen, der untere fehlt seit 1997.

Erg. nach Foto.

Maße: H. 71, B. 41, Bu. 4 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Grabkreuz des Severus Horter

 Dr. Eberhard Nikitsch (ADW) [1/1]

  1. A

    A(NN)O 1615 / DEN 6 / MERTZ IST IN / GOT VERSTOR=/BEN DER ERSAM / SEVERVSa) HORT=/[ER DER / S(EEL) G(OTT) G(NAD)]

  2. B†

    S(EVERVS) H(ORTER)

Wappen:
Severus Horter1)

Kommentar

Die gleichstrichig ausgeführte Kapitalis weist kräftig ausgezogene dreiecksförmige Buchstabenenden auf.

Der ansonsten unbekannte Verstorbene dürfte aufgrund des ihm beigegebenen Epithetons dem Bürgertum Oberwesels angehört haben, vielleicht fungierte er als Ratsherr. Ob er ursprünglich auf dem Friedhof von St. Martin oder auf dem von Liebfrauen begraben war, bleibt offen.

Textkritischer Apparat

  1. R untergestellt.

Anmerkungen

  1. Marke Nr. 74, begleitet von den Initialen S H.

Nachweise

  1. Fotoarchiv der Inschriften-Kommission der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, Neg.-Nr. 02/89/05.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 317(†) (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0031708.