Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 275 Boppard-Hirzenach, Kath. Pfarrkirche St. Bartholomäus 1602

Beschreibung

Grabkreuz für Johannes Scherin, plan in die Außenwand der straßenseitigen Friedhofsmauer eingelassen. Einfaches Kreuz aus Basalt, auf der sichtbaren Seite vollständig bedeckt von der siebenzeiligen Inschrift und der abschließenden, nur fragmentarisch erhaltenen Marke Nr. 57. Der untere Teil des Kreuzschaftes fehlt, die Buchstaben sind zum Teil überputzt.

Maße: H. (frgm.) 40, B. 37, Bu. 3,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Grabkreuz des Johann Scherin

 Dr. Eberhard J. Nikitsch (ADW) [1/1]

  1. A[N]NO / 1602 / DE(N) · 16 / APRI(LIS) IST IOAN/NES SCHERIN / IN GOT ENTSCH/LAFEN

Kommentar

Bei dem sonst Unbekannten dürfte es sich - trotz unterschiedlicher Marke - um einen Verwandten der zehn Jahre später in Hirzenach verstorbenen Anna Scherin1) handeln. Falls sich seine fragmentarisch erhaltene Marke zu einer geöffneten Schere ergänzen läßt, könnte es sich bei dem Nachnamen auch um eine Berufsbezeichnung handeln.

Anmerkungen

  1. 1) Vgl. Nr. 310.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 275 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0027508.